LoTGD.DE - Forum

Zurück   LoTGD.DE - Forum > Profil ansehen

Tranquilite Tranquilite ist offline

Erfahrener Benutzer

Profilnachrichten

Zeige Profilnachrichten 1 bis 10 von 60
  1. Beatrice
    16.05.2011 12:39 - Permalink
    Beatrice
    Trefföööön ! Anmelden!
  2. LagunaLoire
    21.03.2011 09:29 - Permalink
    LagunaLoire
    ahhhhhhh OK
    Viel Spass euch und grüß den Martin ganz doll von misch
  3. LagunaLoire
    21.03.2011 07:04 - Permalink
    LagunaLoire
    *stups
  4. LagunaLoire
    06.03.2011 18:06 - Permalink
    LagunaLoire
    Eines Tages entschloss sich der Wahnsinn,
    seine Freunde
    zu einer Party einzuladen.
    Als sie alle beisammen waren, schlug die Lust
    vor, Verstecken zu spielen.
    "Verstecken? Was ist das?" fragte
    die Unwissenheit.
    "Verstecken ist ein Spiel: einer zählt
    bis 100, der Rest
    versteckt sich und wird dann gesucht,"
    erklärte die Schlauheit.
    Alle willigten ein bis auf die Furcht und die
    Faulheit.
    Der Wahnsinn war wahnsinnig begeistert und
    erklärte sich bereit zu zählen.
    Das Durcheinander begann, denn jeder lief
    durch den
    Garten auf der Suche nach einem guten
    Versteck.
    Die Sicherheit lief ins Nachbarhaus auf den
    Dachboden, man weiß ja nie.
    Die Sorglosigkeit wählte das Erdbeerbeet.
    Die Traurigkeit weinte einfach so drauf los.

    Die Verzweiflung auch, denn sie wusste nicht,
    ob es besser war sich hinter oder vor der
    Mauer zu verstecken.
    "... 98, 99, 100!" zählte der
    Wahnsinn. "Ich komme euch jetzt
    suchen!"

    Die erste, die gefunden wurde, war die
    Neugier, denn sie wollte wissen, wer als
    erster geschnappt wird und lehnte sich
    zu weit heraus aus ihrem Versteck.
    Auch die Freude wurde schnell gefunden, denn
    man konnte ihr Kichern nicht überhören.
    Mit der Zeit fand der Wahnsinn all seine
    Freunde und selbst die Sicherheit war wieder
    da.
    Doch dann fragte die Skepsis: "Wo ist
    denn die Liebe?"
    Alle zuckten mit der Schulter, denn keiner
    hatte sie gesehen.
    Also gingen sie suchen. Sie schauten unter
    Steinen, hinterm Regenbogen und auf den
    Bäumen.
    Der Wahnsinn suchte in einem dornigen Gebüsch
    mit Hilfe eines Stöckchens.
    Und plötzlich gab es einen Schrei! Es war die
    Liebe.
    Der Wahnsinn hatte ihr aus Versehen das Auge
    rausgepiekst.
    Er bat um Vergebung, flehte um Verzeihung und
    bot der Liebe an, sie für immer zu begleiten
    und ihre Sehkraft zu werden.
    Die Liebe akzeptierte diese Entschuldigung
    natürlich.

    Seitdem ist die Liebe blind und wird vom
    Wahnsinn
    begleitet...
  5. Coronus
    22.01.2011 17:32 - Permalink
    Coronus
    Hey, danke! =)
  6. Kurikara
    28.09.2010 21:04 - Permalink
    Kurikara
    ha wenn du wüsstest
    *hihi* *messerchen zück *
  7. Samuel
    28.09.2010 20:57 - Permalink
    Samuel
    hihih xD sowas aber auch..hab dein studivz profil gestalkt..du hast echt ein tolles lach-gesicht
  8. Kurikara
    28.09.2010 20:32 - Permalink
    Kurikara
    aber aber ......ich mach das doch so gerne xD ....hm wir könnten ihn fesseln und dann beide unserer messersuch fröhnen *anmerk* *hihi* ^^
  9. Kurikara
    28.09.2010 20:02 - Permalink
    Kurikara
    klar doch ...hälst du ihn fest ?
  10. Samuel
    20.09.2010 21:34 - Permalink
    Samuel
    tja, watt passt, dat passt und man hats im g-r-i-f-f xD

Über mich

  • Über Tranquilite
    Wohnort
    Magdeburg
    Beruf
    Student

Statistiken

Beiträge
Alben
Profilnachrichten
Diverse Informationen
  • Letzte Aktivität: 18.04.2016 00:19
  • Registriert seit: 23.01.2009
  • Empfehlungen: 0

Freunde

Zeige Freunde 1 bis 10 von 30

Blog

Letzter Eintrag

Veröffentlicht: 28.07.2009 um 12:54 Antworten 1
Kategorie:Kategorielos
Das Folgende ist ein Auszug aus einem Gedankenbucheintrag.

[...] Aber es ist auch die Traurigkeit über die Realität. Über die Tatsache, dass wir nicht einmal den Mut haben, einfach nur ehrlich zu sein. Wer ehrlich ist, ist angreifbar. Womöglich liegt darin der Denkfehler. Zu glauben, dass sich dann alle wie die Hyänen auf diese Schwäche stürzen. Wobei ich manchmal den Eindruck habe, dass es tatsächlich so ist. Wobei es gerade die zugegebenen Schwächen sind, die unangreifbar machen.
...
Neue Kommentare
....und doch, ist dieser...
Veröffentlicht: 30.07.2009 um 21:27 von LagunaLoire LagunaLoire ist offline

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0 RC7

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62